Auch im 2020 kommen die Wildgänse nicht in die Gänge: Nur eine Halbzeit gut spielen reicht meistens nicht für einen Sieg, darum gabs erneut eine Nuller-Runde.
 
Wild Goose Wil-Gansingen – Unihockey Wehntal Regensdorf 5:9 (3:3)
Gegen Regensdorf, das letzte Spiel der Vorrunde, starteten die Gansinger stark, bereits nach 20 Sekunden fischte sich Dieter Kern den Ball vom Gegner und netzte zum 1:0 ein. Schon nach 5 Minuten stellten die Wildgänse aber

Weiterlesen: Herren 3: Wie im alten so im neuen Jahr

Weihnachtstraining des Damen- und Juniorinnenteams

Das Damenteam durfte im letzten Training vor der kurzen Weihnachtspause die Juniorinnen zu einem gemeinsamen Training begrüssen. Ziel des Trainings: Viel spielen.
Die Spielerinnen widmeten sich nach einem speditiven Aufwärmen bereits dem Spielen. Nach dem Stockziehen standen fünf kunterbunt gemischte Teams für das kleine Turnier – alle gegen alle – bereit.
Es gestaltete sich ein völlig ausgeglichenes Turnierli und alle hatten sichtlich Spass. Lernte man in den verschiedenen Blöcken doch

Weiterlesen: Weihnachtstraining des Damen- und Juniorinnenteams

Wild Goose - Wolhusen
Die erste Halbzeit verlief für die motivierten Gooserinnen nicht schlecht. Man rannte um jeden Ball und hatte ein paar Torchancen. Doch leider fielen die Bälle einfach nicht in das gegnerische Tor. Nach den ersten 20 Minuten stand 0:2 für Wolhusen.
In der zweiten Halbzeit gelang Kira während einem Überzahl-Spiel und dank einem Pass von Gina ein sackstarker Schuss in das Tor. Die Freude war natürlich riesig. Doch

Weiterlesen: Juniorinnen A (1.12.19)

Die fünfte Spielrunde führte das Herren 2 ins Baselbiet nach Sissach, wo der letzte Match der Hinrunde und der erste Match der Rückrunde gespielt werden sollte.


Glattal Falcons – Wild Goose Wil-Gansingen 4:4
Das erste Spiel war jenes der Rückrunde. Die erste Partie gegen die Falken ging knapp mit 6:5 verloren. Die Gänse wollten zwei Punkte holen und sich somit aus dem Tief spielen. Das der Sieg aber nur mit

Weiterlesen: Herren 2 mit einem Punkt

Wie schon beim Saisonauftakt gabs auch beim zweiten Auftritt im Tiergarten keine Punkte, doch dieses Mal war es desaströs.

Wild Goose Wil-Gansingen Unihockey Fricktal   1:10 (0:4)

Die Gansinger waren motiviert, vorallem fürs Derby gegen Fricktal, doch es passte wenig zusammen an diesem Sonntag. Die Wildgänse agierten ineffizient, ideenlos, blass, Fricktal hingegen überzeugte durch ihre Schussstärke und -präzission. Die Gansinger konnten 4 Minuten in Überzahl spielen, erzielten aber kein Tor, die Fricktaler hingegen nutzten ihr einziges Überzahlspiel. Das Ehrentor

Weiterlesen: Herren 3: Rabenschwarzer Sonntag