Bei regnerischem und kalten Herbstwetter fanden sich die neu zusammengestellte Herrenmannschaft von Wild Goose H2 und TV Kaisten mit 14 Spieler und 2 Betreuern in Mellingen zur ersten Meisterschaftsrunde. Ziel dieser Runde war sicherlich primär die ersten Punkte einzuholen und als zweites als Mannschaft zusammen zu wachsen.

TV Kaisten - TV Mellingen 3:6 (1:1)

Im ersten Spiel des Tages galt es dem Heimteam TV Mellingen direkt 2 Punkte abzunehmen. Mit einem guten Start konnte man sehr gut mit TV Mellingen mithalten. Die Aufteilung, das Verteidigen und die Konzentration stimmten. Björn Pelzer, welcher nach langer Pause, nach acht Jahren aus dem Ruhestand geholt wurde und wieder das Unihockey neu entdeckte, konnte gleich seine Fähigkeiten mit starken Paraden zeigen. Auf den Spielfeld haben auf beiden Seiten die Torschüsse gefehlt. So stand es zur Pause auch erst 1:1.

Mit einer inspirierenden Ansprache in der Verschnaufpause und mit viel Selbstvertrauen starteten wir in die zweite Halbzeit. Nach dem Anspiel und einem unglücklichen Holperball, welcher direkt den Weg in unser Tor fand, fand eine direkte Motivationsbremse bei unsere Mannschaft statt. Dies folgte zu einer starken Unkonzentriertheit, welche in kurzer Zeit drei Gegentoren bescherte.

Wir konnten doch noch ein paar Akzente setzen jedoch die Differenz nie verkleinern. Somit endete das erste Spiel der Saison mit einer 3:6 Niederlage.

 

Baboons Hedingen - TV Kaisten 6:10 (1:5)

Nach einem furiosen Start von Kaisten - mehr Torabschlüssen und super umgesetzten Ballbesitzspiel konnten gleich mehrere Torerfolge gefeiert werden. Durch die 5 Toren und ebenfalls wieder einzelne starke Paraden von unserem Goalie, konnte die erste Halbzeit mit 1:5 beendet werden.

Nach einer kurzen Ansprache und den gleichen Ziel starteten wir in die zweite Halbzeit. In nur kurzer Zeit konnte wieder zwei Tore geschossen werden und das erste Bösi der Saison gefeiert werden. Nach einer Unkonzentriertheit auf der Bank folgte der Gegenschlag von den Baboonsern. Nun haben die Baboonser ebenfalls noch ins Spiel gefunden und mehr Druck aufgebaut auf unseren Wechsel. Diese Spielumstellung folget bei uns zu grosser Unsicherheit und einigen Gegentoren. Nach einem Stand von 6:7 war das Spiel sehr ausgeglichen und hat die Spannung für die gekommenen Fans nochmals aufgebaut.

Zum Glück konnte ein sehr wichtiges Tor von Börni den Lauf von unseren Gegnern unterbrechen. Somit resultierte am Schluss ein 6:10 Sieg und unsere ersten 2 Punkte konnten ins Trockene gebracht werden.

 

Abschliessend war die erste Meisterschaftsrunde ein erfreulicher Erfolg für die neue Mannschaft. Es konnten sich viele verschiedene Torschützen auf die Liste setzte. Was uns sehr positiv auf die nächsten Runden stimmen kann.

Wir bedanken uns bei den Fans für die Unterstützung und freuen uns bereits jetzt auf die zweite Runde vom 18.10.2020 in Nussbaumen. 

Die Redaktion Herren 2