Die 9 Juniorinnen sind voller Motivation nach Bonstetten gereist. Nach der Freude über die neuen Trikots, gab es ein intensivem Einwärmen, damit man bereit war, gegen den 1. Gegner Riehen zu spielen.

Anpfiff! Nach den ersten 3 Minuten gab es leider schon zwei Tore für Riehen. Jedoch ließen sich die Juniorinnen nicht einschüchtern und so konnten Gina und Kira zu einem 2:2 ausgleichen. Darauf folgte Riehen mit weiteren 5 Toren. Kira schoss das 3:7, doch kurz darauf wurde es zu einem 3:8. Doch mit einem 3:8 wollten sich die Juniorinnen nicht zu Frieden geben und Gina, Kira und Lena holten nach einer kurzen Pause und einer motivierenden Rede der Trainerinnen mit vollem Ehrgeiz noch ein 6:8 raus. Leider wurde kurz darauf abgepfiffen.

Anpfiff 2. Match gegen Inwil-Baar! Mit dem Ehrgeiz des 1. Matches und dem Wissen, dass nicht viel fehlt, um einen Sieg zu holen, starteten die Juniorinnen in den 2. Match. Leider ging es ähnlich los wie im 1. Match und die Gegnerinnen schossen bereits nach 2 Minuten das 0:1. Aber Gina, Kira und Lena reagierten und schossen innert 10 Minuten 3 Tore. In diesen 10 Minuten hat auch Carina im Tor viele Bälle gehalten. Doch kurz darauf schoss Inwil-Baar doch noch ein Tor. Aber in der 18. Minute schoss Lena, durch einen Slot-Pass von Kira, wieder ein Tor. Mit 4:2 ging es in die Pause. Die Juniorinnen fokussierten sich nochmals auf ihr weiteres Vorgehen, dann starteten sie in die 2. Spielhälfte. In der 28. Minute schoss Amira dann ihr erstes Tor für die Juniorinnen A. Kurz darauf schoss auch Gina wieder ein Tor. Inwil-Baar liess sich dies jedoch nicht gefallen und schoss das 6:3, doch Lena schoss in der 37. Minute, durch einen Pass von Kira, das 7:3. Die Gegnerinnen schossen aber nochmals ein Tor. 8 Sekunden vor Schluss schoss Lena dann noch das 8:4. So gingen die Juniorinnen mit strahlenden Gesichtern und zwei Punkten in der Tasche nach Hause.