Wie schon beim Saisonauftakt gabs auch beim zweiten Auftritt im Tiergarten keine Punkte, doch dieses Mal war es desaströs.

Wild Goose Wil-Gansingen Unihockey Fricktal   1:10 (0:4)

Die Gansinger waren motiviert, vorallem fürs Derby gegen Fricktal, doch es passte wenig zusammen an diesem Sonntag. Die Wildgänse agierten ineffizient, ideenlos, blass, Fricktal hingegen überzeugte durch ihre Schussstärke und -präzission. Die Gansinger konnten 4 Minuten in Überzahl spielen, erzielten aber kein Tor, die Fricktaler hingegen nutzten ihr einziges Überzahlspiel. Das Ehrentor

Weiterlesen: Herren 3: Rabenschwarzer Sonntag

4. Spieltag der Damen

Am Sonntag standen für das Damenteam zwei wichtige Spiele an, um vom Tabellenende Richtung Mittelfeld vorzurücken. Zwei Siege müssen her.
Zusammen mit Michi und Marco haben wir in den vergangenen Woche gut und variantenreich trainiert.

Wir reisten motiviert mit zwei Coachs, zwei Goalis und 10 Feldspielerinnen nach Spreitenbach.

9:00 Uhr TSV Fortitudo Gossau (5:3)

Michi & Marco hatten klare Pläne für dir Aufstellung und setzen uns wenige aber wichtige Ziele

Weiterlesen: 4. Spieltag der Damen

White Indians Inwil-Baar vs. Wild-Goose Wil-Gansingen (8:2) Am Sonntagnachmittag starteten die Juniorinnen gegen einen bereits bekannten Gegner. Obwohl die Gänse viele Chancen hatten, wollte der Ball in der ersten Halbzeit nicht ins Tor fallen. Die Indianer waren deutlich treffsicherer und langen zur Pause 6:0 in Führung.

Nach motivierenden Worten des Trainerinnenduos Svenja Erdin und Martina Leber und mit neuem Mut begann die zweite Halbzeit. Diese Hälfte war deutlich ausgeglichener. Nach

Weiterlesen: Spielbericht Juniorinnen A

Wild Goose Wil-Gansingen II – UHC Kleindöttingen 4:7 (1:3)

In Rafz traf die zweite Mannschaft von Wild Goose im Derby auf den Tabellenführer aus Kleindöttingen. An Motivation sollte es den Gänsen also nicht gefehlt haben. Der Start ins Spiel gelang Wild Goose ansprechend, man liess den Ball gut laufen und erspielte sich einige Möglichkeiten, welche jedoch nicht verwertet wurden. So ging der Gegner nach dem ersten Angriff per Freistoss in

Weiterlesen: Enttäuschender Auftritt der zweiten Mannschaft in Rafz

Ein kühler Herbstmorgen, leicher Nieselregen, ein wenig Nebel schwebt in der Höh – dies ist kein Städtetrip nach London, sondern die dritte Spielrunde im 3500 Seelen Dorf Magden um 9 Uhr in der Früh. Ohne Knoppers (das gabs erst um halb Zehn) aber mit Untersiggenthal zum Frühstück und Mellingen zum Mittagsapéro.
 
Wild Goose Wil-Gansingen  –  RHC Untersiggenthal   10:7 (5:1)
Frisch und motiviert standen die Wildgänse früh morgens auf der Matte, nein,

Weiterlesen: Herren 3: Endlich gepunktet und die rote Laterne abgegeben